Kommende Veranstaltungen

Sa. 20.07.24 QuerBeat

80s & 90s, Funk & Soul, Best of Rock, Pop & Partybeats, Housegrooves & Electro, HipHop, Wave, Alternative

20:00 – 1:00 Uhr
im Orpheum
(Johannisstr 32A / Ecke Burgschmietstr.)

QuerBeat auf Facebook

Sa. 14.09.24 QuerBeat

80s & 90s, Funk & Soul, Best of Rock, Pop & Partybeats, Housegrooves & Electro, HipHop, Wave, Alternative

20:00 – 1:00 Uhr
im Orpheum
(Johannisstr 32A / Ecke Burgschmietstr.)

QuerBeat auf Facebook

Sa. 26.10.24 GrooveKitchen

GrooveKitchen – Play that funky Music!

Küchenchef Sven (QuerBeat/KulturKellerei) serviert euch in der GrooveKitchen ein buntes Menü aus erlesenen Soul-Perlen und knackigen Funk-Klassikern, verfeinert mit DancefloorJazz und gewürzt mit Electroswing.

Abgerundet wird der tanzbare Soundschmaus mit Black- & LatinBeats.

Also nicht verpassen, wenn es heisst:
Es ist angerichtet – Orpheum goes Groopheum!

20:00 – 1:00 Uhr
im Orpheum
(Johannisstr 32A / Ecke Burgschmietstr.)

QuerBeat auf Facebook


QuerBeat-Newsletter

Abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter und verpasse keine Veranstaltung!


Das ORPHEUM

Kino, Supermarkt, Matratzengeschäft, Möbelladen – und jetzt: Veranstaltungsort.

Die Orpheum-Lichtspiele wurden seit 1910 von der Inhaberin Frida Stehr betrieben. 1940 fasste das Orpheum-Lichtspielhaus 186 Gäste. 1943 wurde das Gebäude bei einem Luftangriff auf Nürnberg zerstört.

Nach dem Zweiten Weltkrieg errichtete Leonhard Scharf anstelle des zerstörten Wohn- und Geschäftshauses den Neubau eines eigenen Kinogebäudes mit 600 Sitzplätzen und Klimaanlage.


Der Kopfbau in exponierter Lage ist ein eigenwilliges Beispiel für die deutsche Architektur zwischen Traditionalismus und früher Nachkriegsmoderne.

Das „Orpherla“, wie es von den Nürnbergern auch genannt wurde, blieb bis 1964 in Familienbesitz. Nach dem Tod seines Sohnes verkaufte der Inhaber Hermann Scharf das Gebäude. Es wurde fortan unter anderem als Supermarkt, Matratzen-Geschäft und Möbelladen genutzt.

Ende der 2000er Jahre wurde das Gebäude renoviert und für zwei Jahre unter dem Namen Orpheum für Familien- und Firmenfeiern vermietet. 2010 zeigte der Verein Mobiles Kino Nürnberg dort erstmals wieder Filme.

Nach erneutem Leerstand wurde das Orpheum 2014 von einem Privatveranstalter übernommen, der es wiederum als Veranstaltungssaal nutzt und vermietet.

ORPHEUM
Johannisstr 32A / Ecke Burgschmietstr.
Straßenbahnlinie 6 bis Hallerstr. (direkt am Orpheum)
Parkhaus Hallerwiese (600 m)
https://orpheum-nuernberg.de/


Nach oben scrollen